Do, 23. November 2017

Grund für Ehe-Aus?

31.05.2016 08:00

Amber Heard: Heiße Affäre mit Cara Delevingne

Ist Cara Delevingne der Grund für den großen Knall, der zum Ende der Ehe zwischen Johnny Depp und Amber Heard führte? Ein Insider verriet der "Sun", dass der Oscargewinner sich sicher war, dass seine Frau ihn mit dem 23-jährigen Model betrogen hatte.

"Ambers Freundschaft mit Cara ist seit 2014 immer enger geworden. Sie haben zusammen gefeiert und nie verborgen, dass sie miteinander geflirtet haben", so der Insider zu dem britischen Blatt. Doch Johnny Depp mochte die Britin von Anfang an nicht. Der Insider: "Er fand sie unverschämt und respektlos. Er mochte einige von Ambers Freundinnen nicht - aber er hasste keine so sehr wie Cara. Es hat ihn verrückt gemacht, dass Amber ihr so nah war."

Will Heard Depp zerstören?
Depps Freund Doug Stanhope verteidigte den 52-Jährigen indes in einem Artikel in dem Online-Magazin "The Wrap". Der Komiker behauptet, selbst erlebt zu haben, wie Heard ihren Ehemann manipuliert und erpresst hatte - schon Tage vor der Trennung.

Stanhope schreibt, dass er Depp Stunden vor dem Streit besucht und ihm Depp dann verraten hatte, dass seine Frau einen Plan geschmiedet habe, ihn zu zerstören: "Er war total am Boden und verriet, dass Amber ihn verlassen wollte. Und dass sie gedroht hatte, Lügen über ihn in der Öffentlichkeit zu streuen, wenn er nicht auf ihre Forderungen eingeht." Stanhope gibt zu, niemals ein großer Fan von Heard gewesen zu sein - so wie fast alle engen Freunde von Depp: "Doch wir haben nie was gesagt, aus Angst, dass Johnny mit uns den Kontakt abbrechen würde."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden