Sa, 25. November 2017

Verwechslungsgefahr!

08.05.2016 06:00

Diese Promi-Töchter sind ganz die Mama

Viele weibliche Stars haben Töchter, bei denen die Gene voll durchgeschlagen haben. Bei manchen ist die Ähnlichkeit aber derart verblüffend, dass echte Verwechslungsgefahr besteht.

Der unterschiedliche Familienname kann auch niemanden täuschen, ein Blick genügt: Sophie von Haselberg heißt die Tochter der Schauspielerin, Komikerin und Sängerin Bette Midler (70). Die Mama, eine Vollblutfrau, die mit ihrem gewinnenden Lachen stets alle betört, hat ihrem einzigen Kind Sophie (30) wirklich alle äußeren Attribute weitergegeben: den Mund, die Nase, die Augen, das Lachen. Und selbst das Talent, in andere Rollen zu schlüpfen, soll dem Nachwuchs bereits in die Wiege gelegt worden sein. Sophie will sich nämlich ebenfalls als Aktrice einen Namen machen.

Dasselbe Ziel verfolgt auch Mamie Gummer (32), ebenfalls ein Nachwuchs einer echten Ikone. Die älteste Tochter von Don Gummer und der Oscar-Preisträgerin Meryl Streep (66) ist ihrer berühmten Mama wie aus dem Gesicht geschnitten, man könnte meinen, ein altes Foto Meryls vor sich zu haben.

Dass der Nachwuchs ganz nach der Mama gerät, kommt ja nicht so selten vor. Aber es gibt Mutter-Kind-Paarungen, bei denen nicht nur die Gesichtszüge verblüffend gleich ausgefallen sind, sondern auch die Gestik, die Mimik, die Talente, der Geschmack, die Berufsauswahl.

Als Mini-Me einer immer noch außerordentlich attraktiven Frau macht auch Kaia Gerber weltweit bereits so etwas wie Karriere: Das Mädchen von Unternehmer Rande Gerber und dem Topmodel der ersten Stunde, Cindy Crawford (50), ist bereits im Model-Business angekommen, die 14-Jährige durfte schon für Versace im Scheinwerferlicht posieren. "Ich ärgere sie immer damit, dass sie alles von mir gestohlen hat", lacht die Beauty, die ihren Mutterstolz nicht verbergen kann.

"Striptease"-Star Demi Moore (53) hatte es mit ihrer Ältesten Rumer Willis (aus der Ehe mit Leinwand-Held Bruce Willis) auch während deren Pubertät nicht immer leicht, mittlerweile sind sie aber ein Herz und eine Seele. Die Verwandtschaft geht sogar so weit, dass die beiden ganz ungeniert wie das doppelte Lottchen daherkommen: schwarze Mähne, schwarze Nerd-Brille, dunkelblauer Jumpsuit, dezentes Lächeln. Der Altersunterschied von 26 Jahren ändert nichts daran, dass sie wie Zwillinge wirken.

Mit zunehmendem Alter steigt auch die Ähnlichkeit zwischen Ava Elizabeth Phillippe (16) und Mutter Reese Witherspoon (40), die Nasen sind ebenso ident wie der Gesichtsausdruck.

Als unzertrennliches Gespann präsentieren sich ebenso Zoë Kravitz und Serien-Darstellerin Lisa Bonet (48, "Die Bill Cosby Show"). Die 27-jährige Zoë trägt zwar den Nachnamen ihres Musiker-Papas Lenny Kravitz, ihrer Mama gleicht sie aber fast wie ein Ei dem anderen. So viel Gleichklang hat ja auch einen ordentlichen Marktwert: Vor Kurzem ließen sich die beiden Schauspielerinnen gemeinsam für die "Calvin Klein Watches + Jewelry"-Kampagne 2016 ablichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden