So, 19. November 2017

„Krone“-Ombudsfrau

06.05.2016 06:00

Mieter sonntags ohne Strom, um Shop zu schonen?

Just an einem Sonntag wird Mietern eines Wohnhauses in Wien der Strom abgedreht, weil der Hauptsicherungskasten getauscht werden muss. Laut Hausverwaltung sei ein Tausch während der Woche nämlich nicht möglich, da sonst ein im Gebäude befindliches Modegeschäft keinen Strom hätte…

Nicht begeistert waren die Mieter eines Wiener Wohnhauses, als ihnen die Hausverwaltung mitteilte, dass an einem Sonntag der Strom abgeschaltet wird. Man müsse den Hauptsicherungskasten tauschen. "Am Sonntag sind die meisten Bewohner daheim, haben dann weder Heizung noch Licht, und auch der Lift fällt aus. Für mich ist das schlimm, weil ich mit einer gebrochenen Kniescheibe im vierten Stock wohne", schrieb Leserin Helena S. an die Ombudsfrau.

Während der Woche könne man den Strom nicht abschalten, da sich im Haus die Filiale einer Modekette befinde, deren Kassen- und Sicherheitssysteme den Strom aber bräuchten, teilte uns die zuständige Hausverwaltung mit. Komisch nur, dass die Modekette von all dem nichts weiß. "Mit uns wurde nie über eine Stromabschaltung gesprochen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden