Di, 21. November 2017

Hofburg-Wahl

24.04.2016 17:00

Alle Videos: Die Kandidaten bei der Stimmabgabe

Um 17 Uhr schlossen in Wien und in Innsbruck die letzten Wahllokale für die Bundespräsidentenwahl. Das vorläufige Endergebnis wird für 19.30 Uhr erwartet, als triumphaler Sieger des ersten Wahlgangs steht mit mehr als 36 Prozent der Stimmen aber schon jetzt FPÖ-Kandidat Norbert Hofer fest. Die sechs Kandidaten sowie Noch- Bundespräsident Heinz Fischer haben ihre Stimmen bereits am Vormittag abgegeben. Hier finden Sie Videos von den Urnengängen aller Kandidaten.

Gut gelaunt traf der FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer am Sonntag kurz nach 8.30 Uhr in Pinkafeld beim Wahllokal in der Musikschule im Gebäude der Neuen Mittelschule ein. Als Ziel nannte er wartenden Journalisten gegenüber das Erreichen der Stichwahl.

SPÖ-Kandidat Rudolf Hundstorfer schritt am Sonntagvormittag zwar ohne Krawatte, aber mit gutem Gefühl zur Wahl. Bei der Stimmabgabe im Wiener Amerling-Gymnasium gab es keine Überraschung: "Man wählt sich selbst."

ÖVP-Kandidat Andreas Khol gab sich bei seiner Stimmabgabe trotz der für ihn bescheidenen Umfragen zuversichtlich. Es gehe ihm "hervorragend", sagte er beim Eintreffen vor dem Wahllokal in Wien-Hietzing. "Überraschung ist mein Geschäft", sagte er zu seinen Chancen, in die Stichwahl zu kommen.

Video: Andreas Khol und Rudolf Hundstorfer bei der Stimmabgabe

Fischer: "Werde bis zum 8. Juli locker sein"
Der amtierende Bundespräsident Heinz Fischer hat ebenfalls bereits am Vormittag gewählt. Er gab seine Stimme gemeinsam mit seiner Frau Margit kurz nach 9 Uhr im achten Wiener Gemeindebezirk ab.

Zu seinem bevorstehenden Abschied aus der Hofburg sagte er, bis zum 8. Juli "sicher locker" zu sein. Am 8. Juli werde er vielleicht melancholisch sein, so Fischer.

Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen gab am Sonntag pünktlich um 11 Uhr im Amerling-Gymnasium in Wien-Mariahilf seine Stimme ab. Begleitet von Ehefrau Doris Schmidauer und beobachtet von einer großen Medienmeute gab er sich zumindest nach außen hin ruhig und gelassen. "Ich versuche, entspannt zu wirken", sagte er lächelnd.

Baumeister Richard Lugner machte am Sonntagvormittag kein Geheimnis daraus, für wen er diesmal stimmt. "Ich werde den Fünften auf der Liste wählen", sagte Lugner umringt von zahlreichen Kameras vor der Stimmabgabe in der Mannagettagasse in Wien-Döbling.

"Eine Stimme habe ich fix, leider darf meine Frau nicht wählen", so Lugner, der von seiner deutschen Angetrauten Cathy begleitet wurde. Die Frage sei, ob ihm der Dreikampf an der Spitze Stimmen koste. Dass er vom ORF zu den Kurz-Duellen nicht eingeladen wurde, habe für zusätzlichen Zuspruch gesorgt.

Nicht perfekt auf den Wahlsonntag vorbereitet ist Irmgard Griss zur Stimmabgabe erschienen. Die unabhängige Kandidatin hatte ihren Ausweis vergessen, konnte im Wahllokal im ersten Wiener Gemeindebezirk dennoch einwandfrei identifiziert werden. Auch sie zeigte sich zuversichtlich zum Ausgang der Wahl und sieht sich angesichts des Wahlkampfes jetzt schon als Siegerin.

Stichwahl am 22. Mai
Nach dem Ergebnis vom Sonntag ist klar, dass für die Bundespräsidentenwahl eine Stichwahl nötig ist. Diese findet am 22. Mai statt. Der Sieger wird am 8. Juli vom Heinz Fischer als dessen Nachfolger angelobt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden