Di, 17. Oktober 2017

Everton eliminiert

23.04.2016 20:13

Manchester United müht sich ins FA-Cup-Finale

Der erste Finalist im englischen FA-Cup heißt Manchester United. Die "Red Devils" setzten sich am Samstag im Londoner Wembley-Stadion gegen Everton mit 2:1 durch und treffen im Endspiel auf den Sieger des sonntäglichen Duells zwischen dem Sebastian-Prödl-Klub Watford und Crystal Palace.

Ex-Everton-Spieler Marouane Fellaini brachte United in der 34. Minute in Führung. Nach dem Ausgleich für Everton durch ein Eigentor von Chris Smalling (76.) gelang Anthony Martial in der Nachspielzeit der entscheidende Treffer für das Team von Louis van Gaal, das mit einem Finalsieg mit dem zwölffachen FA-Cup-Rekordsieger Arsenal gleichziehen würde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).