Fr, 24. November 2017

Singha und Donuts

05.04.2016 07:36

Leicesters Besitzer schmeißt Party für die Fans

Als Christian Fuchs mit Gattin Raluca und Söhnchen Anthony nach dem 1:0 gegen Southampton in der Siedlung am Rande von Leicester, in der er wohnt, spazieren ging, applaudierten wildfremde Menschen, klopften ihm auf die Schulter: "Einmalig, was hier abgeht." Sein Assist zum Goldtor war sein vierter wichtiger in dieser Sensations-Saison.

Der erste ermöglichte Jamie Vardy beim 1:1 gegen Manchester United sein Rekordtor (elfmal in Serie getroffen), dann der Eckball auf den Kopf von Robert Huth zum Goldtor beim Zweiten Tottenham im Jänner, die Vorlage zum 3:0 beim 3:1-Auswärtssieg über Manchester City, Sonntag eine Flanke zum Siegestreffer von Jamaikas Teamkapitän Wes Morgan.

Titel für Fuchs weiter unrealistisch
Trainer Claudio Ranieri hat es sich abgewöhnt, nach einem Sieg ohne Verlusttor, alle Spieler zu Pasta oder Pizza einzuladen: "13-mal zu null gespielt, da hätten wir so viel Übergewicht, dass wir nicht mehr Erster wären", lacht Fuchs. Er hält den Titel weiter für unrealistisch: "Es geht noch um 18 Punkte, da kann viel passieren!" Besitzer Vichai Srivaddhanaprabha, der zu Heimspielen aus London per Hubschrauber einschwebt, schmiss Sonntag eine Party für die 32.000 Fans im Stadion, weil der 20. Saisonsieg auf seinen 58. Geburtstag fiel. Es gab gratis Donuts und Singha - Bier aus Thailand.

Engagement in der NFL?
Für eine noch erstaunlichere Geschichte sorgte Fuchs selbst. Er verriet, dass er sich nach dem Fußball 2019 durchaus ein NFL-Engagement als Kicker vorstellen könne: "Ich habe die Ambition dazu. Ich weiß, dass ich ein Field Goal über 60 Yards erzielen kann. Und wenn man keine Träume hat, kann man auch nichts erreichen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden