Sa, 18. November 2017

Shitstorm gegen Star

01.04.2016 15:55

WM-Held Stoichkov posiert neben getöteten Tieren

Er war in den 90er-Jahren einer der besten Spieler der Welt, jetzt zerstört er sich seinen guten Ruf mit grausamen Bildern, die im Internet kursieren: der Bulgare Hristo Stoichkov, der erschossenes Großwild stolz als Trophäen präsentiert.

Der 50-Jährige war 1994 Europas Fußballer des Jahres, holte im selben Jahr mit Bulgarien den vierten Platz bei der WM in den USA und wurde WM-Torschützenkönig. Mit dem FC Barcelona gewann Stoichkov die Champions League und vier spanische Meistertitel.

Jetzt sorgte der bulgarische Nationalheld mit Fotos, die in einem Reservat in Südafrika entstanden sind, für einen Shitstorm. Stoichkov posiert darauf - mit einem Gewehr in der Hand - neben erschossenem Großwild. Die bulgarische Tierschützerin Stella Reicheva sagte: "Ich bewunderte Hristo Stoichkov als Spieler. Für uns Bulgaren ist er eine Legende. Aber was er in Afrika getan hat, ist traurig und barbarisch!" Ein Internetuser schreibt auf Twitter: "Ich habe allen Respekt vor ihm verloren."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden