Mi, 13. Dezember 2017

4K-Unterstützung

22.03.2016 10:51

Sony arbeitet angeblich an "PlayStation 4.5"

Arbeitet Sony heimlich an einer leistungsstärkeren PS4 mit 4K-Unterstützung? Das zumindest behauptet der Gaming-Blog "Kotaku". Demnach soll die intern PS4.5 genannte Konsole den gesteigerten Anforderungen an Virtual-Reality-Spiele gerecht werden.

Wie "Kotaku" unter Berufung auf Insider aus der Entwickler-Szene berichtet, soll die PS4.5 über eine leistungsstärkere GPU verfügen, um Spiele und Videos in ultrahochauflösendem 4K darstellen zu können - statt "nur" in Full-HD wie bei der aktuellen PS4.

Profitieren sollen davon in erster Linie Titel für die Virtual-Reality-Brille PlayStation VR, die im Oktober auf den Markt kommen. Zugleich wolle Sony mit der PS4.5 konkurrenzfähiger zu den leistungsstärkeren VR-Lösungen für den PC wie HTCs Vive und die Oculus Rift sein, hieß es.

Wann und zu welchem Preis die PS4.5 erscheinen soll, sei nicht bekannt. Sony wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Unklar sei außerdem, was die Veröffentlichung einer PS4.5 für existierende PS4-Besitzer und den Spielemarkt an sich bedeuten würde. Möglich wäre etwa, dass bestimmte Spiele künftig nur noch für die leistungsstärkere PS4.5 veröffentlicht würden, so "Kotaku".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden