Mo, 18. Dezember 2017

Diesel für unter 1 €

16.03.2016 14:40

Sprit und Heizöl so billig wie zuletzt 2009

Die Autofahrer dürfen sich freuen: Im März sank der Preis für einen Liter Diesel unter 1 Euro, einen Liter Superbenzin gibt es derzeit für durchschnittlich 1,08 Euro. Und doch bleibt ein schaler Beigeschmack: Die Tiroler müssen für Sprit nämlich weiterhin tiefer in die Tasche greifen, als etwa die Wiener oder die Niederösterreicher.

Vor allem Pendler dürfen weiterhin freudestrahlend auf die Zapfsäulen schauen. Der Trend von sinkenden Treibstoffpreisen hält nämlich auch im März weiter an. Mit durchschnittlich 0,98 Euro pro Liter für Diesel bzw. 1,08 Euro für Superbenzin müssen Tirols Autofahrer derzeit so wenig zahlen wie schon lange nicht mehr. Das zeigt eine aktuelle Studie der AK Tirol. Zuletzt hatte sich der Dieselpreis vor sieben Jahren über einen längeren Zeitraum auf unter 1 Euro eingependelt.

Unerfreuliches West-Ost-Gefälle

Im Preisvergleich mit anderen Bundesländern zeigt sich allerdings weiterhin ein weniger erfreuliches West-Ost-Gefälle. In Tirol und Vorarlberg ist das Tanken deutlich teurer als in Ostösterreich. In Tirol sind die Spritpreise gegenüber dem Österreich-Schnitt um 3 bis 4 Cent pro Liter höher. „Es gibt zwar keinen objektiven Grund, der höhere Sprit-Preise in Westösterreich rechtfertigt“, betont AK Präsident Erwin Zangerl. „Aber wir haben eine Erklärung: Ölmultis und Fiskus wollen an Fremdenverkehr, Tanktourismus und Transit in Tirol kräftig mitverdienen. Die Kosten für die Tiroler Autofahrer steigen pro Jahr um 9 Millionen Euro, wenn der Preis an den heimischen Tankstellen um 1 Cent pro Liter höher ist!“

Auge auf beim Heizöl

Auch Heizöl ist derzeit so günstig wie zuletzt 2009. Im Schnitt kostete ein Liter Anfang März 56 Cent bei einer Abnahmemenge von 2000 Litern. Aber Achtung: Je kleiner die Abnahmemenge, desto größer ist der Preisunterschied. Ihr blaues Wunder erlebten Kunden, die weniger als 500 Liter bezogen. Ihnen wurden bis zu 1,20 Euro pro Liter verrechnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden