Mo, 20. November 2017

Legendär!

10.03.2016 17:22

Pele lässt WM-Trophäe und Medaillen versteigern

Das Fußball-Idol Pele trennt sich von vielen seiner Auszeichnungen. Der dreifache Weltmeister lässt durch Julien's Auctions vom 7. bis 9. Juni in London rund 2000 Artikel versteigern, u.a. eine 1970 nach dem dritten Titelgewinn speziell für ihn angefertigte Kopie des WM-Pokals, seine drei WM-Medaillen, Trikots und den Ball, mit dem er sein 1000. Tor erzielte.

Der 75-jährige Brasilianer, der eine Hüftoperation hinter sich hat, vermachte einen großen Teil seiner Sammlung der Stadt Santos und will nun Fans und Sammlern die Möglichkeit geben, "ein Stück meiner Geschichte zu besitzen".

Einen Teil des Erlöses will Pele dem Kinderkrankenhaus in Curitiba spenden.

Das Auktionshaus schätzt den erzielbaren Preis für die Nachbildung der WM-Trophäe auf rund eine Million Dollar (911.330 Euro), die WM-Medaillen sollen bis zu 200.000 Dollar (182.265 Euro) einbringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden