Mo, 20. November 2017

Nordische Kombi

28.02.2016 17:01

Lukas Klapfer in Val di Fiemme Weltcup-Fünfter

Lukas Klapfer hat als Fünfter die beste Platzierung der Nordischen Kombinierer des ÖSV beim Weltcup in Val di Fiemme erreicht. Nach dem 13. Platz im Springen verbesserte sich der Steirer am Sonntag im Langlauf deutlich: Der 28-jährige Norweger Magnus Krog lief vom fünften Rang zu seinem dritten Weltcup-Sieg vor seinem Teamkollegen Jörgen Graabak.

Der Deutsche Eric Frenzel, der wegen Erkrankung seines japanischen Rivalen Akito Watabe am Vortag vorzeitig den Gesamtsieg fixiert hatte, wurde Vierter. Der 27-Jährige avancierte mit dem vierten Triumph in Serie zum Weltcup-Rekordgewinner, gemeinsam mit dem Finnen Hannu Manninen.

Klapfer verpasste das Podest um 12,5 Sekunden, das Team von Cheftrainer Christoph Eugen schlug sich aber mit vier Top-Ten-Plätzen wie am Vortag gut. Philipp Orter, Wilhelm Denifl und Martin Fritz, der kurzfristig den erkrankten David Pommer ersetzt hatte, landeten auf den Plätzen acht bis zehn. Für den Steirer Fritz war es die beste Platzierung seiner Karriere. Vortagssieger Bernhard Gruber vergab seine Chance schon als 34. im Springen und musste sich im drittletzten Einzelbewerb der Saison mit dem 21. Rang begnügen.

Für Klapfer wäre übrigens noch mehr möglich gewesen, denn er lief gegen Graabak und Fabian Rießle um die weiteren Podestplätze hinter Krog. Doch ein Sturz, bei dem er zudem einen Stock verlor, nahm dem 30-Jährigen die Chance. "Ich war froh, dass ich den fünften Platz ins Ziel gerettet habe", meinte Klapfer und bilanzierte positiv. "Ich habe gesehen, dass die Form stimmt."

Das Ergebnis:
1. Magnus Krog (NOR) 31:33,5 Minuten (5. im Springen/6. im Langlauf)
2. Jörgen Graabak (NOR) +5,8 Sek. (15./1.)
3. Fabian Rießle (GER) +18,4 (14./2.)
4. Eric Frenzel (GER) +28,1 (1./26.)
5. Lukas Klapfer (AUT) +30,9 (13./4.)
6. Jan Schmid (NOR) +34,4 (18./3.)
7. Hideaki Nagai (JPN) +44,9
8. Philipp Orter (AUT) +49,6 (9./12.)
9. Wilhelm Denifl (AUT) +58,7 (4./20.)
10. Martin Fritz (AUT) +1:07,9 Min.(6./23.)
11. Mario Seidl (AUT) +1:09,9 (8./19.)
Weiters:
13. Magnus Moan (NOR) +1:21,9
21. Bernhard Gruber (AUT) +2:13,2 (34./16.)
23. Lukas Greiderer (AUT) +2:38,8 (33./25.)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Eric Frenzel (GER) 1257 Punkte
2. Akito Watabe (JPN) 984
3. Fabian Rießle (GER) 934
4. Jörgen Graabak (NOR) 763
5. Magnus Krog (NOR) 642
6. Johannes Rydzek (GER) 605
7. Bernhard Gruber (AUT) 553
8. Lukas Klapfer (AUT) 491
Weiters:
16. Mario Seidl (AUT) 290
17. Philipp Orter (AUT) 282
18. Wilhelm Denifl (AUT) 234
35. Lukas Greiderer (AUT) 57
37. David Pommer (AUT) 51
38. Fabian Steindl (AUT) 47
41. Martin Fritz /AUT) 26

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden