Sa, 25. November 2017

Aus gegen Pella

22.02.2016 08:12

Thiem: „Bin sang- und klanglos untergegangen!“

"Es gibt kein schöneres Gefühl, wenn man gewinnt - aber es gibt auch kein hässlicheres Gefühl, wenn man verliert", stöhnte Dominic Thiem nach dem 1:6, 4:6 gegen Guido Pella im Semifinale von Rio. Frustriert räumte der 22-Jährige am Sonntag sein Zimmer an der Copacabana und reiste in einem 16-Stunden-Marathon nach Acapulco weiter. In Mexiko sorgte in der letzten Woche ein anderer rot-weiß-roter Tennis-Profi für Aufsehen - Gerald Melzer gewann sein drittes Challenger 2016!

Im Viertelfinale hatte Thiem gegen Sandplatz-Größe David Ferrer beeindruckt, davon konnte im Semifinale keine Rede mehr sein. "Ich bin sang- und klanglos untergangen, spürte die Strapazen der letzten Spiele sehr. Das muss ich in Zukunft besser meistern."

Dennoch darf er mit der bisherigen Südamerika-Ausbeute zufrieden sein. Turniersieg in Buenos Aires, Semifnale in Rio, und ab Montag kann Dominic beim 500er punkten. Die Weltrangliste spuckt ihn erstmals auf Position 15 aus, damit ist Dominic der drittbeste Tennis-Österreicher der Geschichte. "Mein Ziel ist aber, dass ich viel weiter vorne lande, meine Richtung stimmt auch nach dieser Niederlage"

Gerald Melzer im Anflug
Im Schatten von Thiem legte Gerald Melzer den besten Saisonstart seiner Karriere hin. Im Endspiel von Morelos (Mex) besiegte er den Kolumbianer Alejandro Gonzalez 7:6, 6:3 und holte damit seinen dritten Challenger-Titel in diesem Jahr. Erfolge, die sich niederschlagen: Die 295 erspielten Punkte lassen den 25-Jährigen im Jahresranking (ATP Race) um Position 30 aufscheinen. Im offiziellen Ranking ist Gerald im Anflug auf die Top 100. "Ich bin mächtig stolz auf ihn", gratuliert Bruder Jürgen, "er knackt heuer die Top 100." Im Doppel zeigte Oliver Marach an der Seite des Franzosen Martin nach Abwehr von drei Matchbällen mit dem Finalsieg in Delray Beach gegen die US-Topstars Bryan/Bryan auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden