Fr, 24. November 2017

Starke Blutung

05.02.2016 13:18

Neunjähriger von Schäferhund gebissen - verletzt

Ein neunjähriger Bub ist am Donnerstag in der Weststeiermark am Heimweg von der Schule von einem Schäferhund gebissen und schwer verletzt worden. Der Bub kennt den frei herumlaufenden Vierbeiner und hatte ihn deswegen umarmt. Plötzlich biss das Tier dem Kind nahe dem rechten Ohr in Kopf und Hals. Der Kleine wurde ins LKH Graz geflogen. Der Pflegevater des Buben hat nun Sorgen vor Hundehassern: "Das wäre falsch."

Der Schüler war gemeinsam mit anderen Kindern kurz vor 13.50 Uhr in Mooskirchen zu Fuß in Richtung seines Elternhauses unterwegs. Dabei begegneten sie etwa 100 Meter von der Bushaltestelle entfernt dem Schäferhund, der öfter in der Gegend frei herumläuft.

Wegen der starken Blutung musste der Schüler nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden. Der Pflegevater des Buben gibt dem Hund keine Schuld: "Ich habe meinem Sohn immer gesagt, dass Hunde gewisse Berührungen nicht mögen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden