Sa, 18. November 2017

Deal mit Trump

28.01.2016 09:19

Luxusprotz Ronaldo kauft Hotel um 140 Mio. Euro

Cristiano Ronaldo gilt als einer der besten und reichsten Fußballer der Welt. Neben seinem Engagement bei Real Madrid verdient er jährlich mit zahlreichen Werbeverträgen beträchtliche Summen. Nun hat sich der Portugiese ein Hotel um satte 140 Millionen zugelegt.

Laut der spanischen Zeitung "Marca" kaufte sich Ronaldo ein Hotel in Monte Carlo. Unglaubliche 140 Millionen Euro soll die Immobilie gekostet haben. Auch US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump sowie ein italienischer Investor sollen in den Deal miteingebunden sein. Ronaldos Ziel ist schon seit Längerem, eine Hotelkette aufzuziehen. Der Real-Star besitzt bereits Hotels in Madeira, Madrid, Lissabon und New York.

Ronaldo verdient beim spanischen Rekordmeister rund 18 Millionen pro Jahr. Sein gesamtes Einkommen im Jahr 2015 wird auf 45 Millionen Euro geschätzt. Vor allem mit lukrativen Werbeverträgen füllt der Frauenschwarm sein Konto. Ronaldo, der 2009 für eine Ablösesumme von 94 Millionen Euro von Manchester United zu Real Madrid gewechselt war, besitzt mit seinen 30 Jahren bereits sein eigenes Museum auf Madeira.

Hier im Video sehen Sie Reals Unentschieden gegen Betis am vergangenen Wochenende. Ronaldo blieb diesmal ohne Torerfolg:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden