So, 19. November 2017

Fotos am Smartphone

16.01.2016 10:37

Dreister Handydieb posiert lässig vor Polizeiauto

Der Salzburger Polizei ist ein mutmaßlicher Räuber ins Netz gegangen. Der junge Mann steht unter Verdacht, vergangene Woche einer Salzburgerin die Handtasche samt Smartphone entrissen zu haben. Bei der Suche nach Beweisen war er dann selbst "behilflich": So entdeckten die Beamten zahlreiche Fotos des Verdächtigen auf dem Mobiltelefon.

Der Salzburgerin war ihre Handtasche am Rudolfskai entrissen worden. Darin befanden sich ein neues Samsung Galaxy Smartphone, Bargeld, Führerschein, Ausweise und Gutscheine. Dank der guten Arbeit der Polizei konnte rasch ein Verdächtiger - ein junger Mann aus Algerien - gefasst werden, nachdem er nicht nur einmal zugegriffen hatte.

Das Handy der Frau fanden die Polizisten in der Asylunterkunft am Asfinag-Gelände in Liefering. Ihre Tasche hatte der Verdächtige in der Salzach entsorgt.

Der mutmaßliche Täter hatte das Smartphone jedenfalls fleißig in Gebrauch - Fingerprint- und Tastensperre deaktivierte er erfolgreich. Ein Blick des Opfers in den Speicher des Telefons zeigte, wo und mit wem der Bursche unterwegs war: Ein Selfie mit einer Bierdose, ein Bild beim Posen vor einem Hotel in der Altstadt, ein Foto in einem Lokal beim Feiern oder ein Schnappschuss eines Freundes in der Flüchtlingsunterkunft.

Ein Bild wirkt geradezu als Verhöhnung: Es zeigt den mutmaßlichen Täter, wie er mit einem Glas lässig an ein Polizeiauto gelehnt posiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden