Mo, 18. Dezember 2017

Im "Krone"-Talk

11.01.2016 17:00

Jürgen Prochnow: "Ein Hotel mit Küchenschaben"

Seinen internationalen Durchbruch feierte Jürgen Prochnow 1981 mit dem Kult-Film "Das Boot". Seither ist der 74-jährige Schauspieler zum - nicht nur, aber vor allem - prototypischen Hollywood-Bösewicht avanciert, drehte gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger, Harrison Ford oder Eddie Murphy, um nur einige zu nennen.

In seinem aktuellen Film "Die dunkle Seite des Mondes" schlüpft der in Hollywood lebende Deutsche, neben den Austro-Miminnen Nora von Waldstätten und Doris Schretzmeyer, in die Rolle von Moritz Bleibtreus nicht ganz uneigennützigen Geschäftspartners.

Bei der Filmpremiere in Wien erinnerte sich der Charakterdarsteller an seinen ersten Dreh in der Bundeshauptstadt zurück. "Das erste Mal, dass ich hier in Wien gedreht habe war für 'Der Bulle und das Mädchen'", plaudert Prochnow im "Krone"-Talk aus dem Nähkästchen. "Da hat man mich in einem Hotel untergebracht, in das ich immer sehr spät nach Hause kam. Meine Frau und mein Sohn schliefen schon. Als ich leise in die Küche schlich, um mir noch ein Wasser zu holen, liefen da überall die Küchenschaben herum", lacht der Mime, "da habe ich schnell wieder das Licht ausgemacht."

Sonst verbindet er mit unserem Land nur Gutes: "Ich bin ja mit einer Österreicherin verheiratet und die kocht jeden Tag wunderbar für mich." Das einzige, was auf siner kulinarischen Liste fehlt: "Meine Frau muss mich noch zum Heuriger ausführen, aber das machen wir im Frühling."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden