Fr, 24. November 2017

Darf nach Hause

24.12.2015 07:14

Kreissägenopfer feiert schönstes Weihnachtsfest

Sein einziger Weihnachtswunsch ging in Erfüllung! Der 41-jährige Zsolt Nemeth aus Ungarn, dem bei einem Arbeitsunfall in Marchtrenk in Niederösterreich die linke Hand völlig abgetrennt wurde, darf die Feiertage bei seiner Frau und den beiden Kindern verbringen! Denn die im AKh Linz wieder angenähte Hand heilt sehr gut.

Gut zwei Wochen sind erst vergangen, seit sich der ungarische Arbeiter (41) in Marchtrenk beim Bau eines Wintergartens mit einer Kreissäge die linke Hand abgeschnitten hat. Den heutigen 24. Dezember kann er schon wieder daheim bei seiner Familie verbringen!

"Alles ist perfekt verheilt"
Ein Ärzteteam des Linzer AKH machte es möglich - in einer 13 Stunden dauernden Operation wurden unter dem Mikroskop fünf Knochen, zwölf Sehnen, fünf Arterien, mehrere Venen und Nerven sowie die Muskulatur der linken Hand wieder zusammengefügt. "Alles ist perfekt verheilt, wir freuen uns riesig, dass wir ihm seinen großen Wunsch, Weihnachten zu Hause zu feiern, erfüllen konnten", ist Oberarzt Richard Schnelzer, der gemeinsam mit Oberarzt Stefan Froschauer die Hand gerettet hat, sehr stolz.

"Größter und schwierigster Fall in den vergangenen Jahren"
Die Hand ist gut durchblutet, im neuen Jahr starten ambulante Therapien im AKh, die es dem Mann ermöglichen sollen, seinen Beruf wieder auszuüben. "Das wird noch mehrere Monate dauern, aber wir sind zuversichtlich, dass er alltägliche Bewegungen und Arbeiten wieder ausführen wird können", sagt Schnelzer. Und: "Das war der größte und schwierigste Fall in den vergangenen Jahren für uns. Unser Part ist getan, ab jetzt liegt viel beim Patienten, aber er ist jung und ambitioniert, er wird es schaffen!"

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden