Mo, 11. Dezember 2017

Star trauert

15.12.2015 13:35

Michelle Dockery: Verlobter stirbt mit 34 Jahren

Michelle Dockery trauert um ihren Verlobten. John Dineen, ein PR-Berater aus Irland, starb am Sonntag im Alter von gerade einmal 34 Jahren an einer seltenen Form von Krebs - zwei Tage vor dem Geburtstag der Schauspielerin aus "Downton Abbey".

Ein Sprecher des Stars: "Die Familie ist sehr dankbar für die Unterstützung und Güte, die sie bislang erfahren hat. Jedoch bittet sie höflich darum, nun in Stille trauern zu dürfen."

Das Paar war seit 2013 zusammen und verlobte sich erst dieses Jahr im Februar. Ihr zukünftiger Ehemann flog wegen seiner Erkrankung sogar noch Deutschland, um sich dort zu behandeln lassen. Doch offenbar war sein Krebs so aggressiv, dass alle Mühen vergebens waren.

Laut der Zeitung "The Irish Independent" war Dockery in den letzten Stunden bei ihm. Die 34-Jährige sprach in der Vergangenheit nur spärlich über ihre Liebe. "Ich habe einen wundervollen Mann aus Irland in meinem Leben. Wir wurden einander von Allen Leech (ihr Co-Star aus "Downton Abbey") vorgestellt. Das ist alles, was ihr wissen müsst", ließ sie lediglich verlauten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden