Mo, 20. November 2017

Skandal in Wien

02.12.2015 08:43

Kindergartenkinder mit Klebeband gefesselt

Skandal in einem Diakonie-Kindergarten in Wien: Betreuerinnen sollen Kinder gestraft haben, indem sie sie in ein kleines, fensterloses Kämmerchen gesperrt und mit Klebeband an einen Sessel gefesselt haben.

Wie die Gratiszeitung "Heute" in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, hat sich der skandalöse Vorfall bereits 2014 in Wien-Donaustadt ereignet, wurde aber erst jetzt bekannt. Demnach sollen ehemalige Betreuerinnen des Diakonie-Kindergartens am Hubertusdamm ungehorsame Kinder in einen Abstellraum ohne Fenster gesperrt haben.

"Die Kinder hatten Angst"
"Wenn die Kleinen nicht brav waren, wurden sie in dieses Kammerl gesperrt. Dort war es dunkel und sie hatten Angst", berichtete eine empörte Mutter. Ein Kind sei mit Klebeband an einen Sessel gebunden und ein anderer Knirps schikaniert worden, indem er vom Boden essen musste, nachdem er seinen Teller vom Tisch geworfen hatte. Manchen Schützlingen seien ihre Stofftiere weggenommen worden, Kinder, die nicht schlafen wollten, sollen niedergedrückt worden sein.

Erzieherinnen entlassen
Die mittelalterlich anmutenden Vorgänge in dem Kindergarten wurden von besorgten Eltern angezeigt, die Erzieherinnen laut Wiener Jugendamt inzwischen entlassen. Auch Diakonie-Sprecherin Roberta Rastl-Kirchner bestätigte: "Wir haben ein neues Team."

Archiv-Video zur "Krone"-Erziehungsserie: Kinder an die Macht

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden