Sa, 25. November 2017

Rekordgage

04.11.2015 11:20

Gunter Gabriel: Für 200.000 Euro in den Dschungel

Gunter Gabriel geht angeblich zusammen mit Rolf Zacher und Thorsten Legat für RTL in den australischen Dschungel. Der Sänger soll für seinen Einsatz eine Rekordgage von 200.000 Euro erhalten. Es heißt, der Vertrag müsse noch unterschrieben werden, es gebe aber bereits eine Handschlag-Vereinbarung.

Im Jänner wird die neue Staffel der Erfolgsshow "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" auf dem Privatsender gezeigt. Zwei Kandidaten stehen mit Brigitte Nielsen, die das Sommer-Camp für sich entscheiden konnte, und den ewigen "DSDS'"Verlierer Menderes bereits fest.

Nun behauptet die deutsche "Bild" die nächsten drei Kandidaten zu kennen und nannte Gabriel, Zacher und Legat. Ersterer tourt nach privater finanzieller Krise durch Deutschland und kann für Geburtstage oder Hochzeiten gebucht werden. Seinen Vertrag für das Camp soll er bereits in der kommenden Woche unterschreiben.

Zacher hat sich nach erfolgreicher Film- und Fernsehkarriere in den 80er- und 90er-Jahren weitgehend aus dem Geschäft zurückgezogen, spielt noch Theater und tritt unregelmäßig in Talkshows auf. Auch um Thorsten Legat ist es eher ruhig geworden - immerhin wurde er 1993 mit "Werder Bremen" Deutscher Meister.

Im August strahlte der Kölner Privatsender eine Sommer-Ausgabe der beliebten Show aus, nachdem die Quoten für die Show 2015 enttäuschend gewesen waren. In dieser traten zahlreiche Ex-Teilnehmer noch einmal gegeneinander an, um am Ende die Krone zu erhalten. Der Gewinner darf in der kommenden Januar-Show noch einmal dabei sein. Den Kampf hatte Brigitte Nielsen gewonnen.

Christina Lugner, die ebenfalls im Sommercamp dabei war, bekam keine zweite Chance. Vor ihrem Einsatz traf sich Mausi mit Adabei-TV zum Talk:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden