Mi, 22. November 2017

Angst um ihr Leben

28.08.2015 13:56

Kim: Gebärmutter soll nach Geburt entfernt werden

Kim Kardashian ist derzeit mit ihrem zweiten Kind schwanger. Vermutlich wird das aber ihr letzter Nachwuchs bleiben. In einem Interview mit dem "C"-Magazin verriet die werdende Mama jetzt nämlich, dass nach der Geburt vermutlich ihre Gebärmutter entfernt werden muss.

Schon während ihrer ersten Schwangerschaft mit Töchterl North litt Kim Kardashian unter einer sogenannten Placenta accreta - einer ernsthaften Erkrankung, bei der sich die Plazenta zu tief im Uterus verankert und sich während der Geburt nicht wie normalerweise löst. Dabei kann es zu schweren Blutungen kommen, die auch zum Tod führen können.

"Sie glauben, dass ich wieder eine Placenta accreta haben werde", erzählt Kim Kardashian jetzt dem Magazin. "Wenn die Plazenta dieses Mal tiefer einwächst, werden sie meine Gebärmutter entfernen, was mir ein bisschen Angst macht." Momentan müsse sie aber erst einmal warten, wie die Schwangerschaft und die Geburt ihres zweiten Kindes mit Kanye West verläuft. Erst dann würden die Ärzte Entscheidungen treffen.

Das zweite Kind sei ein absolutes Wunschkind gewesen, so Kim weiter. Lange Zeit hätten sie und Kanye alles versucht, damit sie wieder schwanger würde. "Ja, es hat mir den Spaß genommen", verrät sie über ihr Sexleben mit dem Rapper. "Wir haben ein ganzes Jahr lang probiert und es gab so viele Komplikationen."

Im Dezember soll Kims und Kanyes zweites Kind, ein Bub, zur Welt kommen. Über den Namen des Stammhalters hüllt sich das Promi-Paar bislang in Schweigen. Nur so viel verrieten sie: Nach einer Himmelsrichtung wie die große Schwester North wird das Kleine nicht mehr benannt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden