So, 19. November 2017

Familien im Clinch

04.08.2015 06:38

Bobbi Kristina Brown neben ihrer Mutter beigesetzt

Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown ist neben ihrer Mutter beigesetzt worden. Gut eine Woche nach ihrem Tod wurde die 22-Jährige am Montag auf dem Fairview Cemetery in Westfield bei New York beerdigt, meldete das "People"-Magazin. Die Beisetzung fand im engen Familienkreis statt. Überschattet wurde sie weiter von der Fehde der Familien ihrer Eltern.

Brown war vor gut einer Woche nach einem halben Jahr im Koma gestorben. Sie war Ende Januar leblos in einer Badewanne mit dem Gesicht nach unten gefunden worden. Auch ihre Mutter war fast genau drei Jahre zuvor leblos in einer Badewanne gefunden worden und gestorben.

Streit der Familien überschattet die Trauer um Bobbi Kristina
Die Totenwache am Freitag und die Trauerfeier am Samstag für Bobbi Kristina wurden vom Streit der beiden Familien geprägt. Die Houstons und die Browns gelten als entzweit, seit Bobby Brown und Whitney einen langen Scheidungskrieg führten. Bei der Totenwache warteten die Browns im Auto, während die Houstons Abschied von Bobbi Kristina genommen hatten, und gingen erst dann in die Kapelle.

Der jüngste Teil des Streits: Laut "TMZ.com" tauchte ein Foto der Toten in ihrem Sarg auf, offenbar aufgenommen während der Totenwache. Angeblich wurde es für 100.000 Dollar verkauft. Die beiden Familien beschuldigen sich gegenseitig, für den Vertrauensbruch verantwortlich zu sein - genau wie im Februar 2012, als solch ein Bild von der toten Whitney Houston auftauchte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden