Sa, 16. Dezember 2017

Bei Rassisten-Demo

20.07.2015 10:41

Schwarzer Polizist hilft geschwächtem US-Neonazi

Es geht auch anders: Nach den teils gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen rassistischen Organisationen und Gegendemonstranten rund um die umstrittene Konföderiertenflagge im US-Bundesstaat South Carolina am vergangenen Samstag macht jetzt ein Bild in sozialen Netzwerken die Runde, das Hoffnung schöpfen lässt. Darauf zu sehen ist ein afroamerikanischer Polizist, der einem geschwächten Neonazi buchstäblich unter die Arme greift.

Vor dem Parlament in Columbia, der Hauptstadt von South Carolina, waren am Samstag Mitglieder von rassistischen Organisationen wie dem Ku-Klux-Klan und Gegendemonstranten aufmarschiert, um für bzw. gegen die Konföderiertenflagge zu demonstrieren. Die umstrittene Flagge, die einigen Bewohnern der Südstaaten als Symbol ihrer Geschichte und als Erinnerung an ihre Vorfahren gilt, war erst vor Kurzem vor dem Staatsgebäude in einer historischen Zeremonie eingeholt worden.

Die bedrückenden Bilder von US-Bürgern mit Hakenkreuzfahnen und T-Shirts mit dem Logo des National Socialist Movement (das Logo des NSM ist eine Kombination aus Konföderierten-Banner und Hakenkreuz), aber auch Aufnahmen der Auseinandersetzungen zwischen Rassisten und Gegnern in Columbia gingen dann am Wochenende um die Welt.

Ein besonders eindrucksvolles Bild, das nun im Internet von Tausenden Menschen geteilt wird, zeigt aber nicht etwa Szenen der Gewalt zwischen den Gruppierungen, sondern einen Polizisten und einen älteren Mann. Als "Beispiel für Menschlichkeit" ist auf dem Foto zu sehen, wie der afroamerikanische Polizist Leroy Smith dem Neonazi, der ein T-Shirt des NSM trägt, zu Hilfe kommt. Der rechte Demonstrant hatte die hohen Temperaturen nicht vertragen und drohte zusammenzubrechen, als der Beamte beherzt eingriff und ihn über die Stufen des Parlamentsgebäudes in den Schatten geleitete.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden