Di, 16. Jänner 2018

Ausgetrickst!

27.04.2006 16:05

David Copperfield täuscht Taschendiebe

Da sieht man mal, wofür so eine Ausbildung zum Profi-Zauberer auch im wahren Leben gut sein kann: Zauberkünstler David Copperfield hat das am eigenen Leib erfahren. Der Meister der Illusion und zwei seiner Assistentinnen wurden nach einem Auftritt auf dem Weg zu ihrem Tourbus von vier zum Teil bewaffneten Jugendlichen überfallen. Und während die Assistentinnen den jugendlichen Straftätern ihr Bargeld aushändigten, zeigte Copperfield nur die vermeintlich leeren Taschen vor – und kam damit durch.

In Wahrheit hatte David Copperfield aber seine Geldbörse und sein Handy bei sich. „Das war ein umgekehrter Taschendiebstahl“, witzelte der Magier gegenüber der Zeitung „The Palm Beach Post“. Die „betrogenen“ Jugendlichen flohen nach dem Zwischenfall in einem Auto, konnten anhand des Nummernschildes aber ausfindig gemacht und festgenommen werden. Das Kennzeichen hatte Copperfield den Cops nämlich noch via Handy, das ihm nicht geklaut werden konnte, durchgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden