Mo, 20. November 2017

Anders als in Wien

06.07.2015 10:28

Salzburger Fiaker-Pferde bekamen Sonntag Hitzefrei

Mit 35 Grad erreichte die Hitzewelle in Salzburg am Sonntag ihren bisherigen Höhepunkt. Während sich Tausende Salzburger an den Seen und in den Bädern tummelten, plagte sich auch ein Großteil der Tiere mit den hohen Temperaturen. Die Fiaker beschlossen daher, ihren Pferden eine Pause zu gönnen - statt Touristen durch die Stadt zu kutschieren, durften die Vierbeiner den Sonntag in den kühlen Ställen verbringen.

Da die Hitze auch Pferden sehr zusetzt, haben Salzburgs Vizebürgermeister Harald Preuner und der Vorsitzende der Salzburger Fiaker, Franz Winter, beschlossen, den Rössern am vergangenen Sonntag Hitzefrei zu geben. Die Pferde konnten so einen Tag in ihren etwas kühleren Ställen ausrasten. "Ich denke, dass alle verstehen werden, dass man den Pferden etwas Ruhe gönnt", so Preuner.

Wiener MA 60: Kontrollen reichen aus
Eine Lösung, die sich viele Tierfreunde aus Wien wünschen würden. Doch eine "Hitzeregelung" sei derzeit nicht angedacht, wie eine Mitarbeiterin der MA 60 für Veterinärdienste und Tierschutz im Gespräch mit krone.at im Vorjahr betonte: "Bei Temperaturen von über 30 Grad gibt es tägliche Kontrollen durch den Amtstierarzt, und zwar nicht nur am Standplatz, sondern auch bei vorbeifahrenden Fiakern." Bei einer kurzen klinischen Untersuchung werde der Zustand der Tiere kontrolliert, so heißt es. "Alle Wiener Standplätze sind zudem im Schatten, die Pferde werden mit Wasser abgespritzt und so gekühlt."

Studie: Fiakerpferde leiden nicht unter Hitze
Auch eine Studie der Veterinärmedizinischen Universität aus dem Jahr 2008 kommt zu dem Schluss, dass Fiakerpferde im Hochsommer durchaus unbeschadet arbeiten können. Die Forscher stellten ein geringes Ausmaß an Hitzebelastung für Pferde in der Stadt fest, Hitzestress wurde bei den annähernd 400 Messungen an den Tieren kein einziges Mal festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).