Di, 12. Dezember 2017

"Schlüsselspieler"

03.07.2015 20:08

Austria Salzburg holt Ex-"Bullen"-Star Tchoyi

Erste-Liga-Aufsteiger SV Austria Salzburg hat die Verpflichtung von Somen Tchoyi und drei weiteren Spielern bekannt gegeben. Der 32-jährige Ex-Teamspieler Kameruns, der von 2008 bis 2010 bereits für RB Salzburg spielte, kickte nach seinem ersten Gastspiel in Österreich unter anderem bei West Bromwich in der englischen Premier League.

Mit dem Routinier erhoffen sich die Austria-Verantwortlichen einen entscheidenden Puzzlestein auf dem Weg zum Klassenerhalt gefunden zu haben. "Ich freue mich sehr, dass es nun geklappt hat, mit Somen haben wir einen erfahrenen Schlüsselspieler gewonnen, der uns sicherlich viel Freude bereiten wird", so Sportdirektor Gerhard Stöger.

Zudem wechseln U20-Teamstürmer Valentin Grubeck (20, bisher Austria Wien), der linke Außenverteidiger Thomas Burghuber (21, von SV Ried) sowie der offensive Mittelfeldspieler Christoph Bann (20, von Neumarkt) nach Maxglan.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden