Sa, 16. Dezember 2017

Erotische Schlange

09.06.2015 06:00

Kinder-TV-Elfe nackt in "Game of Thrones"

Als niedliches Schulmädchen Mia, das sich mithilfe eines Buches in eine Elfe verwandelt, flog Rosabell Laurenti Sellers erst im Mai am Kindersender Kika durch die magische Welt von Centopia und rettete Einhörner. Doch ein Kind ist die hübsche italienischstämmige Schauspielerin längst nicht mehr. Und unschuldig schon gar nicht: In der jüngsten Staffel von "Game of Thrones" zieht die 19-Jährige richtig luderhaft blank!

Es muss wohl ein Gag eines Machers der Serie "Game of Thrones" sein, der mit seinen Kids "Mia and me - Abenteuer in Centopia" ansehen musste, dass ausgerechnet Laurenti Sellers für die Rolle der verschlagenen Sandschlange Tyene Sand gecastet wurde. Denn die kleine Nebenrolle hat es faustdick hinter den Ohren - und unterm Leiberl!

Achtung: Wer absolut nichts (und wir verraten nicht viel!) über Staffel 5 erfahren will, sollte ab hier nicht weiterlesen!

Nach einem fehlgeschlagenen Angriff auf Cersei Lennisters (Lena Headey) Tochter Myrcella Baratheon (Nell Tiger Free), die in Dorne lebt, landet Tyene mit ihren Schwestern, allesamt rachsüchtige Bastardtöchter des in Königsmund getöteten Prinzen Oberyn Martell, im Gefängnis. Während die anderen Sandschlangen, so ihr Spitzname, sich zurückhalten, beginnt Tyene, sich vor dem Häftling gegenüber auszuziehen und ihre nackten Brüste an den Gitterstäben zu reiben. Warum sie das tut und wer der andere Häftling ist, erfahren Sie in Folge sieben der fünften Staffel.

Eines steht fest: Papis, die den scharfen Striptease hinter Gittern gesehen haben, werden mit ihren Kindern nie wieder unvoreingenommen im Kinderprogramm die zum Teil in Realszenen und Animationssequenzen gefilmte Serie "Mia and Me" schauen können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden