Fr, 23. Februar 2018

Brief an Eltern

04.06.2015 18:19

"Sittenstrolch" sorgt in Kematen für Aufregung

Große Verunsicherung herrscht derzeit bei Eltern von Volksschulkindern in Kematen. Auslöser: Ein Mann soll vergangene Woche ein Mädchen angesprochen und versucht haben, es in sein Auto zu locken. Die Polizei ist vom angeblichen Vorfall informiert und führt vermehrt (auch in Zivil) Kontrollen rund um die Schule durch.

Ein Brief von Direktorin Sieglinde Willam verbreitet sich derzeit im sozialen Netzwerk Facebook wie ein Lauffeuer und lässt bei vielen Eltern die Alarmglocken schrillen. "Eine Mutter hat mir mitgeteilt, dass ihr Kind mittags am Schulweg von einem Mann aus einem Auto heraus angesprochen wurde, der das Mädchen nach Hause bringen wollte", heißt es im Schreiben an die Eltern.

Von Seiten der Schule sei sofort reagiert worden. Man habe mit den Schülerinnen und Schülern bereits am nächsten Tag über das brisante Thema gesprochen.

Auch die Polizei wurde umgehend informiert. "Wir wissen von dem Vorfall", berichtet ein Beamter aus Kematen der "Krone". "Wir führen derzeit vermehrt – auch in Zivil – die Schulwegsicherung im Bereich der Volksschule durch und kontrollieren verdächtige Personen", so der Polizist weiter.

In Lans konnte Ende April ein 56-Jähriger ausgeforscht werden, der zwei Volksschüler mit süßen Gummischlangen in sein Auto locken wollte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden