Di, 17. Oktober 2017

Wie im Jahr 2014

28.05.2015 05:00

Reinerlös von 2,3 Mio. Euro beim Life Ball 2015

Das diesjährige Life-Ball-Wochenende hat einen Reinerlös von 2,3 Millionen Euro eingebracht - und damit exakt dasselbe wie im letzten Jahr. Organisator Gery Keszler berichtete von Hunderten Briefen und E-Mails mit positiven Rückmeldungen und bezeichnete am Mittwoch den 23. Life Ball als "eine wunderschöne Erfahrung, die meinem Team und mir ganz persönlich Kraft und Rückhalt gibt, im Kampf gegen HIV und Aids weiterzumachen".

"Ich bin sehr dankbar für den 23. Life Ball und alles, was er bisher bewirkt und bewegt hat, und freue mich auf das, was noch kommen wird. Er wird mir persönlich in ganz besonderer Erinnerung bleiben und gibt mir sehr viel Motivation für den Life Ball 2016, auf dem wir uns wieder neu erfinden werden", sagte Keszler.

Seit dem ersten Life Ball im Jahr 1993 werden durch den Trägerverein Aids Life österreichische und internationale Aids-Initiativen unterstützt. Der Life Ball 2015 war von einer emotionalen Rede Keszlers geprägt. Erstmals sprach er öffentlich über seine HIV-Infektion.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden