Mo, 11. Dezember 2017

Laut Fan-Voting

25.05.2015 12:33

Und der wahre Sieger des Song Contests ist ...

Beim Song Contest entscheiden Jury und Publikum gleichermaßen, wem ihr Land ihre Punkte von 1 bis 12 vergibt - aber nicht immer sind sich beide Parteien einig, wer für sie der Favorit ist. So auch beim heurigen Song Contest, den der Schwede Mans Zelmerlöw mit großem Abstand vor Russland und seiner schönen Vertreterin Polina Gagarina und Italiens Trio Il Volo gewonnen hat. Zwar wären dieselben Länder in den Top Drei gelandet, wenn nur das Publikum hätte entscheiden dürfen - doch in anderer Reihenfolge.

Schweden hat den 60. Song Contest, der in Wien ausgetragen wurde, mit 365 Punkten vor Russland mit 303 und Italien mit 292 Punkten gewonnen. Hätte nur die Jury entschieden, wäre Schweden zwar mit 353 Punkten auch der Sieger gewesen, allerdings wäre Lettland auf Platz 2 gelandet (mit 249 Punkten) und Russland auf Platz 3 (234 Punkte). Doch hätte nur die Publikumswertung des Televotings gezählt, so hätten nicht Zelmerlöw und seine digitalen Strichmännchen, sondern Italiens fesche Teilnehmer gewonnen. Sogar 366 Punkte hätte das Trio Il Volo erreicht - vor Russland mit 286 und Schweden mit 279 Punkten.

Schwedens Mans Zelmerlöw verzauberte (fast) alle:

Das war der Auftritt der Italiener:

Russlands schöne Vertreterin Polina Gagarina:

Lettland war bei der Jury-Wertung ganz hoch im Kurs:


Österreich bei Fans durchgefallen, bei Jurys aber nicht
An Österreichs Platzierung - Platz Nummer 27 und damit letzter Platz - hätte es allerdings auch nichts geändert, wenn nur das Publikum abgestimmt hätte, denn bei den Fans in den 40 Teilnehmerländern des heurigen Song Contests ist der Auftritt der Makemakes durchgefallen. Hier hätte die Hoffnung in der Jurywertung gelegen, denn die Jurys haben unseren Beitrag auf Platz 13 gesehen.

Vor allem die Jurys einiger Länder bewerteten Österreich sehr gut. Laut ORF landeten die Makemakes bei Georgien und Lettland sogar auf dem dritten und in Belgien auf dem siebenten Platz. Schweiz und Russland reihten Österreich auf Platz 7. Doch zusammengenommen mit dem Publikumsvoting schaffte es unser Beitrag in keinem einzigen Land unter die Top Ten, weshalb sich die null Punkte ergaben. Sehr knapp war es allerdings in der Schweiz und in Lettland, wo es sich nur um einen Platz nicht ausging.

Bei den Deutschen kamen die Makemakes gut an
In Deutschland - dessen Vertreterin Ann Sophie dasselbe Schicksal teilt und ebenfalls mit null Punkten nach Hause fahren musste - landeten die Makemakes bei der Jury übrigens auf Platz acht, beim Publikum auf Platz 17.

So schlecht war ihr Auftritt aber auch wirklich nicht:

Deutschlands Ann-Sophie teilt dasselbe Null-Punkte-Schicksal:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden