Mi, 25. April 2018

Pakistan

06.04.2006 17:20

40 Talibankämpfer von Soldaten getötet

Den pakistanischen Behörden ist ein wichtiger Schlag gegen Talibankämpfer gelungen: Soldaten töten bei bei Kämpfen in Nord-Waziristan mindestens 40 Talibankämpfer. Außerdem sind 19 Extremisten verhaftet worden.

Die Truppen waren gegen Aufständische zu einer Gegenoffensive übergegangen. Sie setzten Kriegshubschrauber ein, nachdem Talibankämpfer im Raum Shawal einen paramilitärischen Posten angegriffen und vier Menschen getötet hatten. Insgesamt seien mehr als 150 Talibananhänger an den Auseinandersetzungen beteiligt gewesen.

In die Stammesgebiete von Nord-Waziristan sind seit Anfang 2002 viele Anhänger der in Afghanistan gestürzten radikal-islamischen Taliban und der Extremisten-Organisation Al-Kaida geflüchtet. Bei Zusammenstößen zwischen deren Kämpfern und der pakistanischen Armee sind in den vergangenen Wochen rund 200 Menschen getötet worden.

Zudem wird vermutet, dass sich Al-Kaida-Chef Osama bin Laden und sein Stellvertreter Ayman al-Zawahri in der Grenzregion zwischen Afghanistan und Pakistan versteckt halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden