Fr, 20. Oktober 2017

"Schrien um Hilfe"

03.05.2015 11:54

Nachbar rettet vier Kinder aus brennendem Haus

Todesangst haben vier Kinder in Weyer in Oberösterreich durchstehen müssen: Die Geschwister im Alter von fünf, sieben, elf und 13 Jahren waren alleine daheim, als im Kinderzimmer ein Feuer ausbrach. Sie schrien laut um Hilfe - und wurden erhört. Ein Nachbar (70) kam ihnen mit seiner Aluleiter zu Hilfe, das älteste Mädchen wollte schon aus dem Fenster springen.

Der 70-jährige Manfred Jarisch aus Weyer ist der Held des Tages. Der Pensionist hörte beim Ausladen seines Autos am Freitagabend Hilferufe: "Es war eine schrille Stimme. Ich bin den Schreien nachgegangen, bis ich plötzlich ein Mädchen sah, das auf einem Fensterbrett im ersten Stock saß, mit den Beinen schon heraußen. Es sagte, dass es brennt, es wollte schon aus dem Fenster springen, um Hilfe für seine kleinen Geschwister zu holen."

"War ganz ruhig und brav"
Der Nachbar lief sofort nach Hause, wo er zwei Freunde zu Gast hatte, kam mit ihnen und seiner Aluleiter wieder. So konnte die 13-Jährige geborgen werden: "Sie war ganz ruhig und brav", schildert Jarisch. Danach lief der 70-Jährige mit der Leiter zu dem zweiten Zimmer, wo die drei jüngeren Geschwister auf Hilfe warteten. Auch sie konnten selbst aus dem brennenden Haus klettern.

Alle Kinder wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Spital gebracht, die Eltern wurden verständigt. Jarisch ist erleichtert, dass alles gut ausgegangen ist: "Helfen ist selbstverständlich."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).