Mo, 20. November 2017

Live in Wien

22.04.2015 17:00

Foo Fighters: Ansturm auf die Konzerttickets

Nur wenige hätten ihm zugetraut, dass er nach dem erzwungenen Ende von Nirvana überhaupt noch Fuß fassen kann. Doch aus dem Schatten des übermächtigen Kurt Cobain getreten, verwandelte Dave Grohl die Foo Fighters zu einer der populärsten Rockbands der Welt. Zu ihrem 20-Jahre-Jubiläum machen sie mit neuem Album und größten Hits nun auch in Wien Station.

20 Jahre ist es her, dass Dave Grohl, einst Schlagzeuger der Kultband Nirvana, das Debütalbum der Foo Fighters einspielte – komplett im Alleingang. Erst war die Musik – der Rest der Band kam später dazu.

Zwei Dekaden später gehören die Foo Fighters immer noch zu den größten Rock-Heroen unserer Zeit. Eigentlich ganz passend, dass sie sich als perfekte Reiseleiter durch die Geschichte des amerikanischen Rock-Sounds anboten.

In den vergangenen Jahren wandelten die Herren rund um Dave Grohl durch acht verschiedenen US-Städte, um die Einflüsse von den Anfängen des Blues über Country und Folk in ihrer Musik einzufangen. "Sonic Highways" ist das Ergebnis ihrer Reise.

Nun erweitern die Foo Fighters ihren Radius – und präsentieren ihre musikalische US-Tour zum 20-Jahre-Jubiläum der ganzen Welt – und kommen auch nach Wien. Am 11. November rocken sie die Wiener Stadthalle. Das letzte Konzert der Kultrocker liegt bereits vier Jahre zurück – da ließen sie es beim Frequency-Festival krachen. Der Sturm auf die Karten wird sicher enorm sein – das heißt, Sie sollten diesen Freitag, 24. April, schnell sein. Um Punkt 10 Uhr startet der Vorverkauf unter 01/960 96 999 und im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden