So, 19. November 2017

Behörden im Einsatz

16.04.2015 09:40

Spaniel-Welpe in Wien-Schwechat beschlagnahmt

Am Flughafen Wien-Schwechat wurde am Wochenende ein rund zwei Monate alter Cocker Spaniel-Mischling vom zuständigen Amtstierarzt beschlagnahmt und von der Tierrettung ins Wiener Tierschutzhaus in Vösendorf gebracht. Der Spaniel war in einer Transportbox in einem Lieferwagen einer ausländischen Botendienstfirma vorgefunden worden, die Abnahme erfolgte aufgrund von Unstimmigkeiten bei den Papieren und seines offensichtlich geschwächten Zustands.

Die Vermutung liegt nahe, dass der Spaniel per Flugzeug weiter ins Ausland transportiert werden sollte. Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde bei dem sehr verschreckten Welpen starker Wurmbefall festgestellt und behandelt. Mittlerweile ist "Kenzo", wie er nun getauft wurde, schon aufgetaut, freut sich über Kontakt mit dem Pflegepersonal und teilt sich ein Zimmer mit "Esperanza", jener Hündin, die vor einigen Wochen aus einem Kellerabteil gerettet wurde.

Welpe soll sich vor der Vergabe erst erholen
Der WTV bittet die Bevölkerung in einer Aussendung um Verständnis, dass aktuell noch keine Angaben zur Vergabe des Hundes gemacht werden können. Auch Vorreservierungen sind nicht möglich. Aktuell stünden die Gesundheit und das Wachstum des Tieres im Vordergrund, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).