Mo, 11. Dezember 2017

Bub (3) verschollen

15.04.2015 16:53

Wienerin: "Mein Ex-Mann hat unseren Sohn entführt"

"Mein Ex-Mann hat unseren Sohn entführt!" Davon ist die in Wien lebende Mutter jenes dreijährigen Kindes überzeugt, das seit Anfang Februar wie vom Erdboden verschluckt ist. Es dürfte sich um einen Fall von Kindesentziehung handeln, denn der 63-jährige Vater hatte Sohn Zakari nach dem Kindergartenbesuch nicht zurückgebracht. Die Ermittlungen laufen.

"Ich bin verzweifelt, weil ich nicht weiß, wo mein Sohn ist", erzählt die Mutter der "Krone". Die Polizei ist eingeschaltet, die Fahndung nach dem kleinen Zakari und seinem Vater - einem gebürtigen Ägypter mit österreichischer Staatsbürgerschaft - läuft im ganzen Land. Am 9. Februar hatte der 63-Jährige das gemeinsame Kind nicht zum vereinbarten Treffpunkt gebracht. Seitdem gibt es kein Lebenszeichen – von beiden.

Mobiltelefon ausgeschaltet
"Sein Handy ist ausgeschaltet, ich hoffe, die Polizei findet sie", so die verzweifelte Mutter. Dadurch ist auch eine Handypeilung schwierig. Eine Wohnungsöffnung an der Adresse des Mannes führte zu keinen Anhaltspunkten zum möglichen Aufenthaltsort.

Der Verdächtige hat aber auch mehrere Verwandte in Wien, bei denen er untergetaucht sein könnte. Eine Flucht ins Ausland ziehen die Ermittler ebenso in Betracht, eine Flugreise hingegen nicht. Denn nach dem Sorgerechtsstreit, den die Mutter für sich entschieden hatte, ist der Pass des Buben beim Pflegschaftsgericht hinterlegt.

Die Polizei bittet um Hinweise an das LKA unter der Telefonnummer 01/31310-67800.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden