So, 17. Dezember 2017

Von Bruder entworfen

04.04.2015 16:18

Marmorklavier wird Grab von Udo Jürgens zieren

Ein schlichtes Taferl mit dem Namen Udo Jürgens, Kerzen und Blumen, so sieht die markierte Grabstelle des verstorbenen Entertainers auf dem Wiener Zentralfriedhof aus. Das sorgte für Rätselraten um seine Ruhestätte. Nun ist das Geheimnis um den fehlenden Grabstein gelüftet.

Enttäuscht kehren Udo-Fans - manche kommen sogar aus Deutschland - um, wenn sie die schmucklose Ruhestätte auf dem Zentralfriedhof sehen, wo Künstler ihre Ehrengräber haben. Das Rätsel darum ist nun gelöst: Der Grabstein ist einfach noch nicht fertig. "Mein Onkel Manfred gestaltet den Grabstein persönlich, deswegen dauert alles ein bisschen länger", sagte Tochter Jenny Jürgens gegenüber der deutschen "Bild". Ihr Vater habe sich laut Testament einen Stein in südländischer Form gewünscht.

Udos Grabstein wird ein aufwendiges Kunstwerk: Manfred Bockelmann hat im liebevollen Gedenken an seinen verstorbenen Bruder einen Marmorflügel entworfen. Und Bildhauer Hans Muhr wird den Entwurf vollenden. Der weiße Marmor für das 1,80 mal 1,50 Meter große Klavier kommt aus Südtirol. Ein Tuch aus Stein wird den Flügel bedecken, die Urne wird sichtbar eingearbeitet. Im Mai soll das Kunstwerk des Bildhauers, der schon Helmut Zilks Grabstein gemeißelt hat, fertig sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden