Sa, 25. November 2017

Aufregung in Reutte

18.03.2015 15:47

Gerüchte um Sittenstrolch bei Schulzentrum

Eine Meldung im sozialen Netzwerk Facebook lässt derzeit im Außerfern bei zahlreichen Eltern die Alarmglocken schrillen. Beim Reuttener Schulzentrum soll ein Unbekannter immer wieder junge Mädchen ansprechen und ins Auto locken. Sowohl bei der Polizei als auch bei der genannten Schule weiß man davon nichts.

Der mysteriöse Mann soll vor dem Reuttener Gymnasium stehen und von seinem roten Auto aus Mädchen ansprechen. Angeblich frage er nach, wo es Pizza gibt – die jungen Schülerinnen sollen es ihm zeigen: Der Facebook-Eintrag einer Mutter – deren Tochter davon erzählt haben soll – versetzte in den vergangenen Tagen zahlreiche Außerferner Eltern in Angst und Schrecken.

Polizei: Es gibt keine Anzeigen

Doch treibt sich in der Marktgemeinde tatsächlich ein Sittenstrolch herum oder hat da ein Kind etwas Falsches hineininterpretiert? "Uns ist von derartigen Vorfällen nichts bekannt. Es gibt keine Anzeigen", erklärt ein Beamter der Reuttener Polizei gegenüber der "Krone". Von den Gerüchten habe man aber gehört – man werde sich mit der Schulleitung in Verbindung setzten.

Auch Schulleitung weiß von nichts

Auch diese weiß von nichts – hat lediglich von den Gerüchten gehört. "Weder Schüler noch Eltern haben uns einen derartigen Vorfall gemeldet", erklärt Brigitte Jaindl, Direktorin des Reuttener Gymnasiums im "Krone"-Gespräch. Sie glaubt nicht, dass es vor "ihrer" Schule zu solchen Vorfällen kam – immerhin herrsche dort Fahrverbot für Pkw. Zudem hätten die Lehrer und auch der Schulwart stets ein wachsames Auge darauf, was rund um die Schule passiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden