Sa, 18. November 2017

Stimmungsbarometer

15.03.2015 06:00

Die Laune der Wiener wird immer schlechter

Ein Frühling macht noch kein Stimmungshoch. Vor allem jene, die "überhaupt nicht" bei guter Laune sind, werden mehr, zeigt die aktuelle Sonntagsumfrage von "Krone" und Unique-Research (Sample 500). Ob es vielleicht nicht am Wetter, sondern an der Politik liegt?

Hier gibt es einige Veränderungen zur Vorwoche: FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus rutscht in der Gunst der Befragten ab. Stadt-Vize Maria Vassilakou (Grüne) verbessert sich - ebenso wie der grüne Klubchef David Ellensohn.

Was in diesen Monaten besonders nervt, sind die vielen Baustellen quer durch die Stadt. 57 Prozent sind unzufrieden damit. Nur 14 Prozent sind Lärm, Verkehrsbehinderungen und Öffi-Umwege völlig egal. Abgefragt wurde auch der Bau von neuen Gemeindewohnungen, wie sie die SPÖ in Rust angekündigt hat. 35 Prozent stimmen dem "unbedingt" zu. Weitere 40 Prozent sind "eher dafür". Nur eine Minderheit (sieben Prozent) will das gar nicht.

Wahlkampfschlager
Meinungsforscher Peter Hajek zur aktuellen Entwicklung: "Die Wien-Wahl, obwohl noch ein paar Monate entfernt, wirft ihre Schatten bereits voraus. Der Wiener Bürgermeister hat angekündigt, dass man wieder Gemeindewohnungen bauen wird. Wahrscheinlich haben gar nicht so viele Bürger gewusst, dass die Stadt selbst nicht mehr baut. Auf jeden Fall kommt diese Ansage sehr gut an, und zwar über alle Parteigrenzen hinweg."

Hajek weiter über die bevorstehenden Baustellen und die Steuerreform: "Ein weiteres Zuckerl wären weniger Baustellen im Sommer, denn diese nerven. Das wird man aber kaum abstellen können. Wofür man sich aber erfolgreich verantwortlich zeigen kann, ist die Steuerreform, an der Michael Häupl als Verhandler der SPÖ beteiligt war. Gute Aussichten also für die SPÖ. Doch die Konkurrenz schläft nicht, und wir dürfen neugierig sein, welche Wahlkampfschlager sie anpreisen werden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden