Fr, 20. Oktober 2017

Um Seele zu reinigen

25.02.2015 07:54

Lindsay Lohan will ein Jahr auf Sex verzichten

Lindsay Lohan hat ihren Freunden verraten, dass sie ein Jahr lang mit keinem Mann ausgehen und auch keinen Sex haben wolle, um sich emotional zu reinigen. Dies soll Teil ihres Plans sein, ihre Karriere und ihr Leben wieder auf eine gerade Bahn zu bekommen.

Ein Vertrauter der Schauspielerin plauderte Lohans Sex-Verzicht-Plan gegenüber dem "Closer"-Magazin aus: "Lindsay hat keine Lust mehr auf die emotionale Achterbahnfahrt, die man durchmacht, wenn man sich mit Männern trifft, also hat sie Freunden erklärt, dass sie mit Sex und Verabredungen aufhört, um ihren Kopf freizubekommen."

Einer der Gründe für diese Entscheidung soll eine Liste von ihren angeblichen 36 verflossenen Liebhabern gewesen sein, die im vergangenen Jahr den Weg in die Öffentlichkeit fand. "Sie möchte sich emotional reinigen. Ihr Alltag ist momentan sehr verrückt und sie möchte gerne ein ruhigeres Leben führen. Sie weiß, dass es keine gute Idee ist, Männer zu benutzen, um ihr Selbstbewusstsein zu fördern."

Ihre Freunde zweifeln zwar angeblich daran, dass sie diesen Plan durchhält, würden die Schauspielerin aber trotzdem unterstützen. Indem sie keine Schlagzeilen mehr mache, wolle sie einen gesünderen Lebensstil führen. Angeblich hatte die 28-Jährige Affären mit James Franco, Justin Timberlake, Ryan Reynolds und Colin Farrell. Außerdem war sie mit DJane Samantha Ronson, der Schwester von Mark Ronson, in einer zweijährigen Beziehung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).