Di, 21. November 2017

Nach Aus von Borg

24.02.2015 13:50

Moderiert Helene Fischer den „Musikantenstadl“?

Um die Moderation der Volksmusikshow "Musikantenstadl" sind einen Tag nach dem Bekanntwerden von Andy Borgs Abgang Spekulationen entbrannt. Die "Bild"-Zeitung brachte in ihrer Dienstagsausgabe Volksmusiker Stefan Mross ins Spiel, der für die ARD bereits seit 2005 in der Sendung "Immer wieder sonntags" aktiv ist. Und auch Andreas Gabalier oder gar Helene Fischer werden genannt...

Beide würden ein jüngeres Publikum ansprechen und damit den noch recht vagen Angaben zur Reformierung der Show, die vom ORF mit den Partnersendern ARD und SRF produziert wird, entsprechen. Die gebürtige Russin Fischer ist allerdings vorwiegend für das ZDF tätig.

Zu den Spekulationen wollte man sich weder beim ORF noch beim Bayerischen Rundfunk äußern und verwies darauf, dass man die Adaptionen gemeinsam in den kommenden Wochen und Monaten erarbeiten werde. Das Mross-Management teilte auf Anfrage ebenfalls mit, der Moderator wolle zu Spekulationen über seine Person nichts sagen.

Die beteiligten Sender hatten am Montag mitgeteilt, den mehr als 30 Jahre alten "Stadl" zu überarbeiten. Borg, der 2006 Nachfolger von Karl Moik wurde, werde im Juni seine letzte Ausgabe präsentieren. Im Herbst soll der oder die Neue ran.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden