Sa, 16. Dezember 2017

Provokanter Clip

11.02.2015 09:26

Cyrus: SM-Video bei Porno-Festival zurückgezogen

Miley Cyrus hat einen Kurzfilm (oben ansehen) von sich auf dem "New York Porn Film Festival" eingereicht und mittlerweile wieder zurückgezogen. Dabei handelte es sich um ein knapp vierminütiges Schwarz-Weiß-Video, in dem die Sängerin außer einem schwarzen Höschen und schwarzen Kreuzen über ihren Nippeln nichts trägt.

Die Verantwortlichen des Art-Festivals sahen in dem Film einen Kunststreifen, der gut in ihr Konzept gepasst hätte. Ungeniert rekelt sich die Skandalnudel in dem Clip in eindeutigen Positionen, vollführt an einem Seil akrobatische Übungen, hängt fast nackt kopfüber daran und weint schwarze Tränen, die sie sich über den ganzen Körper schmiert.

Doch das Management von Miley Cyrus ließ den Film aus dem Programm streichen. Das Video mit dem Titel "Tongue Tied" eröffnete die "Bangerz"-Konzerte von Cyrus und wurde nicht extra für das Porno-Festival gedreht. Trotzdem hätte man es gerne gezeigt, erklärte der Festival-Gründer Simon Leahy gegenüber "E! News" und schwärmte: "Es ist eine populäre Herangehensweise an das Thema Sadomaso. Sie entwickelt sich immer mehr zu einer zeitgenössischen Künstlerin."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden