Sa, 25. November 2017

Fuß gebrochen

05.02.2015 10:10

Schock für Real: James fällt zwei Monate aus

Bittere Diagnose für den Real-Madrid-Star James Rodriguez. Beim 2:1-Sieg gegen Sevilla erzielte der Kolumbianer die frühe Führung für die Königlichen, musste aber wenig später verletzungsbedingt ausgetauscht werden.

James Rodriguez hat sich einen Bruch des fünften Mittelfußknochens zugezogen und muss operiert werden. Der WM-Torschützenkönig fällt vermutlich zwei Monate aus und verpasst damit auch die beiden Achtelfinal-Spiele in der Championd League so wie das Duell gegen den FC Barcelona in der Meisterschaft.

Auch Verteidiger Sergio Ramos ist verletzt und muss wegen Muskelproblemen drei Wochen pausieren. Für Trainer Carlo Ancelotti könnten sich damit die Sorgen in der Defensive weiter verschärfen: Pepe ist verletzt, Marcelo gesperrt. In der Offensive kehrt aber Superstar Cristiano Ronaldo nach seiner Sperre zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden