So, 22. Oktober 2017

Hinterseer-Interview

22.01.2015 18:48

75 Jahre Kitz: „Fangzäune waren früher die Bäume“

Das Hahnenkamm-Rennen feiert den „75er“, und Kitzbühels goldener Ernst Hinterseer erinnert sich an längst vergangene Zeiten im "Krone"-Interview in Kitzbühel mit Reporter Georg Fraisl.

"Krone": Mit fast 83 Jahren warst du auch heute Ski fahren, oder?
Ernst Hinterseer: Und gestern auch. Eigentlich immer, wenn das Wetter passt. Und im Sommer bin ich am Vormittag mit meiner Frau im Schwarzsee schwimmen. Man muss es eben ausnützen, das ist eine Gottesgabe, ein Geschenk.

"Krone": Deine erste Erinnerung an das Hahnenkamm-Rennen?
Hinterseer: Gleich nach dem Krieg waren wir zum ersten Mal dabei, der Anderl Molterer und ich. Und das war schon damals etwas Besonderes. Mit 20.000 Zuschauern. Alles voll. Die kamen von überall. Und wir hatten Ski, da würdest heute nicht einmal zehn Meter weit kommen.

"Krone": Wie war die Streif?
Hinterseer: Ach, das kann man nicht vergleichen. Nur der Start, der war gleich. Ich bin 12 Rennen gefahren – dreimal hat’s mich gschmissen.

"Krone": Ungesichert?
Hinterseer: Oh, doch - durch die Bäume. Das waren unsere Fangzäune. Später kamen Strohballen, aber wenn die nass wurden, sind sie über Nacht recht hart geworden.

"Krone": Jagt dir die Streif noch einen Schrecken ein?
Hinterseer: Ich war da oben, hab das Eis auf der Strecke gesehen. Das hat mit normalem Skifahren nichts zu tun.

"Krone": Was hat dich in all den Jahren am Hahnenkamm am meisten beeindruckt?
Hinterseer: Der Eberharter Steff und seine Fahrt 2004. Mit Startnummer 30, alle hat er deklassiert. Gewaltig.

"Krone": Du warst Slalom-Olympiasieger. Wurde früher schöner Ski gefahren?
Hinterseer: Wir mussten ja um die Slalomtore herumfahren, heute putzen sie sie  weg. Aber schöner? Die fahren gewaltig, schön & schnell.

"Krone": Was macht den Mythos Hahnenkamm aus?
Hinterseer: Schau dir das Gelände an. Das gibt’s nur einmal auf der Welt. Es ist eine Gnade, hier leben zu dürfen.

"Krone": Und warum kommen heute aus Kitzbühel Fußballer wie dein Enkel Lukas und keine Skifahrer mehr?
Hinterseer: Ich hab eine Riesenfreud mit Lukas. Aber beim Skifahren, da schaut’s a bissl traurig aus. Stimmt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).