Sa, 21. Oktober 2017

Nach Nasen-OP

30.12.2014 11:35

Kaley Cuoco wehrt sich gegen gemeine Vorwürfe

Nach Weihnachten musste sich Kaley Cuoco unters Messer legen, um ihre Nasennebenhöhlen begradigen zu lassen. Einige Fans der Schauspielerin unterstellen der "Big Bang Theory"-Schönheit jetzt jedoch, sie habe sich die Nase aus optischen Gründen korrigieren lassen. Doch das will die 29-Jährige nicht auf sich sitzen lassen.

"An all die Hater, die - egal was - immer wieder hassen, hassen, hassen: Lasst mich euch sagen, dass ich schon seit einem Jahr nicht mehr wie ein normaler Mensch atmen kann", schreibt Kaley Cuoco wütend auf ihrer Instagram-Seite.

"Diese Operation hat mein Leben verändert. Nichtsdestoweniger hätte ich es auch an die große Glocke gehängt, wenn ich mich einer Nasenkorrektur unterzogen hätte (was nicht der Fall ist)", setzt Cuoco nach.

Während der Zeit im Spital steht Cuoco übrigens ihr Ehemann Ryan Sweeting zur Seite. Ihm dankt die Serien-Darstellerin für seine Unterstüztung. "Nebenhöhlen-OPs sind blöd. Mein Ehemann nicht!!! Kann es kaum erwarten, wieder atmen zu können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).