Mi, 17. Jänner 2018

Ausflug zur Wiesn?

04.10.2014 11:31

Yorkshire-Terrier fuhr mit dem Zug nach München

Kleiner Hund auf großer Fahrt Richtung Oktoberfest: Der zweijähriger Yorkshire-Terrier "Sammy" ist in Oberbayern von zu Hause ausgerissen und mit dem Zug nach München gefahren. Nach Angaben der Polizei von Samstag entkam Sammy am Vortag in seinem kleinen Heimatort zwischen Neufahrn und Freising durch das offene Gartentor.

Der Vierbeiner spazierte zunächst rund sieben Kilometer. In Freising stieg er in den Zug nach München. Reisende wurden auf Sammy aufmerksam und übergaben ihn der Zugbegleiterin. Sie brachte ihn zur Bundespolizei am Münchner Hauptbahnhof.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" online berichtet, lasen Mitarbeiter der Tierrettung den Chip am Ohr aus und stellten dabei fest: Der Hund war bereits am 28. September ohne Begleitung auf Wanderschaft gegangen. Die benachrichtigte Besitzerin holte ihren Liebling schließlich wieder ab.

Allzu große Hoffnungen, dass dies Sammys letzter Ausflug auf eigene Faust war, hat allerdings niemand. "Aufgrund der geschilderten Umstände scheint es nur eine Frage der Zeit, wann Sammy wieder auf Wanderschaft gehen wird", schreibt die Bundespolizei in ihrer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).