Sa, 18. November 2017

Wagen weggespült

03.09.2014 08:50

Frauen retten sich vor Wassermassen auf Autodach

Dramatische Szenen haben sich - wie erst jetzt bekannt wurde - während eines Unwetters am Sonntagabend in der südlichen Steiermark abgespielt: In Tillmitsch konnten sich drei junge Frauen im letzten Augenblick auf das Dach eines anderen Autos retten, bevor ihr Wagen von den Fluten mitgerissen und in einen Bach gespült wurde.

Die drei Frauen aus Niederösterreich hatten nach einem Italienurlaub noch jemanden in der Südsteiermark besucht. Als sie nach Hause fahren wollten, gerieten sie in Tillmitsch in das katastrophale Unwetter. Da es in Strömen regnete, trat ein Bach über die Ufer und überschwemmte die Straße: "Das ist normalerweise nur ein kleines Rinnsal, das plötzlich zum reißenden Fluss geworden ist", sagte Waltraud Roßmann von der Feuerwehr Kaindorf an der Sulm.

Wagen ins Bachbett geschwemmt
Weil sie woanders im Einsatz waren, hatten die Tillmitscher Florianis ihre Kameraden von der Nachbargemeinde um Unterstützung gebeten.
Bevor ihr Wagen von den Fluten mitgerissen und ins Bachbett geschwemmt wurde, konnten sich zwei der drei Insassinnen in Sicherheit bringen. Sie stiegen auf das Dach eines Autos, das ebenfalls ins Hochwasser geraten war: "Der Lenker hat die dritte Insassin gerettet. Sie ist dann auch auf das Dach des Wagens gestiegen", so Roßmann.

Der Spuk war glücklicherweise bald vorbei: "So schnell, wie das Wasser angestiegen ist, ist es auch wieder zurückgegangen. Zum Glück sind alle unverletzt geblieben. Wir haben dann das auf der Seite liegende Auto mit einem Kran aus dem Bach geborgen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden