Fr, 15. Dezember 2017

Schlich sich auf Set

29.08.2014 16:44

Wirbel um "Bodyguard" von Tom Cruise

Eine heikle Mission für den groß gewachsenen "Mike" aus Baden-Württemberg: Er wollte ein Selfie mit seinem Helden Tom Cruise. "Mission impossible"? Nicht für den kreativen Fan aus Deutschland...

Es ist Montagabend, kurz vor Drehbeginn am Set von "Mission: Impossible 5" bei der Wiener Staatsoper. Die ganze Crew ist bereit und wartet nur auf einen Mann: Tom Cruise. Der Hollywoodstar wird in Kürze mit seiner abgedunkelten Limousine eintreffen und sich – wie schon die Tage zuvor – auf dem eigens abgesperrten Platz auf der Rückseite der Oper einparken.

Vor der Absperrung steht ein vermeintlicher Leibwächter, der, als Cruise eintrifft, samt dem Wagen hinterm Zaun verschwindet. Dort hilft er Chauffeur und Crew noch beim Ausladen des Kofferraums und verschwindet dann am Set. Keiner von der Mannschaft zweifelt daran: Er ist einer der persönlichen Bodyguards des Hollywoodstars. Tatsächlich handelt es sich aber um einen Fan aus Baden-Württemberg, der nur ein Ziel hat: ein Selfie mit Cruise, und das soll er auch bekommen.

Am nächsten Tag schafft es der groß gewachsene Deutsche – er gibt sich als "Mike" aus – wieder problemlos aufs Set. Das Produktionsteam und die tatsächlichen Sicherheitsleute erkennen ihn wieder und geben ihm sogar ein Funkgerät. Und dann passiert es: Er sieht sein Idol und bittet ihn um ein gemeinsames Foto. Geschafft! Als die Filmcrew aber schließlich bemerkt, dass "Mike" gar nicht zum Team gehört, wird er von der Polizei vom Set eskortiert. Das kümmert den glühenden Cruise-Fan aber nicht, denn seine "Mission" war doch "possible".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden