Mi, 18. Oktober 2017

Voller Körpereinsatz

22.08.2014 21:21

„MI5“: Tom Cruise seilte sich von der Oper ab

Jeden Tag neue spektakuläre Aufnahmen, die Fans von Tom Cruise an den Drehorten zu seinem neuen Streifen "Mission: Impossible 5" miterleben dürfen. Am Freitagnachmittag war der 52-jährige Hollywood-Star wieder mit vollem Körpereinsatz dabei: Es wurde eine Szene gedreht, in der sich Cruise alias "Ethan Hunt" von der Wiener Staatsoper abseilt.

Dem Vernehmen nach standen die finalen Stunt-Proben am Drehplan. Eindrucksvoll seilte sich der Schauspieler – noch mit einer Stunt-Frau statt Schauspielkollegin Rebecca Ferguson – von der Staatsoper ab. Das blieb freilich nicht unbemerkt. Hunderte Fans kreisten den Mimen ein, als er das Set später verlassen wollte. Freundlich stellte er sich den Massen und gab erneut eine spontane Autogrammstunde.

Seit Mittwoch ist die Filmcrew rund um Cruise vor Ort und taucht überraschend immer wieder an neuen Schauplätzen auf. In der Nacht auf Freitag fand sich das Team in der Wiener U-Bahn-Station Schottenring ein. Vor allem der britische Mime Simon Pegg hatte einige Schweißperlen während der ermüdenden Drehversuche unter den Straßen Wiens verloren. Wer Glück hatte, wurde sogar spontan zum Statisten des vorprogrammierten Blockbusters.

Leserreporter, aufgepasst! Es winken 55 Euro: Zücken Sie Ihre (Handy- )Kamera und senden Sie uns Ihre Bilder von den "Mission: Impossible 5"- Dreharbeiten in Wien und den Stars Tom Cruise, Simon Pegg, Jeremy Renner oder Rebecca Ferguson per Online-Upload oder per E-Mail an 55555@krone.at !

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).