Do, 23. November 2017

Nach Sturm im NÖ

22.08.2014 09:57

Storcheneltern haben dank Hilfsaktion neuen Horst

Bewohner der Buckligen Welt erinnern sich noch mit Schrecken daran: Am 20. Juli wurde die Region von heftigen Unwettern heimgesucht. In der Gemeinde Scheiblingkirchen-Thernberg etwa rissen die Sturmböen ein Storchennest mit – die Jungtiere starben. Spenden verhalfen den Tieren zu einem neuen Horst.

Dieses traurige Ereignis hat einige Bürger aus der niederösterreichischen Marktgemeinde mitten ins Herz getroffen. Heftige Sturmböen rissen das Storchennest von einem Hausdach in die Tiefe. Die Jungtiere haben den Sturz nicht überlebt. Kurze Zeit darauf hat die Wirtin des Landgasthofs Thaler – Gertraud Thaler – eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um den Störchen einen neuen Horst zu ermöglichen.

Störche nisten wieder
Spenglermeister Anton Kager hat daraufhin einen Metallkorb geschweißt und mit Josef Lechner eine neue Nistmöglichkeit am Pfarrhof geschaffen. Die Arbeiten haben sich gelohnt, denn das Storchenpaar nistet nun wieder am Pfarrhof-Dach.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).