Mo, 20. November 2017

Hof dringend gesucht

07.08.2014 08:41

Pferdegnadenhof hat weiterhin keine Bleibe

Mit 1. Mai dieses Jahres musste der Verein "Pferdegnadenhof Edelweiß" aufgrund von Unstimmigkeiten mit dem Vermieter seine bisherige Bleibe in Vochera bei Groß St. Florian verlassen. Zwischenzeitlich hat man die Zelte in St. Andrä aufgeschlagen, doch das ist nicht die Lösung. Obmann Emanuel Wenk und Andreas Paveu hoffen – besonders für ihre Schützlinge –, dass die Wanderschaft auch bald zu Ende geht.

Seit drei Monaten ist der Pferdegnadenhof Edelweiß in der Steiermark ohne feste Bleibe. Zwar hat man seither etliche Objekte in der Region auf ihre Eignung hin überprüft, doch eine Entscheidung darüber, wo das zukünftige Zuhause bezogen werden soll, ist definitiv noch nicht gefallen.

Leidgeprüfte Tiere verdienen eine Bleibe
Vorläufig hat Obmann Emanuel Wenk ein Notquartier in St. Andrä im Sausal eingerichtet. Die Hoffnungen ruhen derzeit auf einem Anwesen in Stainztal. "Allerdings gilt es noch wichtige rechtliche Dinge zu klären", verweist Wenk auf zähe Verhandlungen. Denn der Neustart soll auf solider Basis stehen. Das haben sich die leidgeprüften Tiere wahrlich verdient.

Vereinsmitglieder blicken hoffnungsvoll in die Zukunft
Trotzdem blickt man positiv in die Zukunft. Im Herbst soll der neue Kalender präsentiert und ein neues Kapitel in der Ära des Pferdegnadenhofs aufschlagen werden. Diesem Wunsch schließen sich auch die jüngsten Vereinsmitglieder, die "Edelweiß Juniors", an.

Hof zum Mietkauf dringend gesucht
Das Team vom Pferdegnadenhof hofft auf Tipps der Bevölkerung, damit die Suche nach einem geeigneten Grundstück endlich zum Erfolg führt. "Wir suchen einen Hof zum Mietkauf, alternativ auch Miete, Pacht, Leibrente oder Kauf", so Wenk. "Sehr wichtig ist, dass er sich zwischen Deutschlandsberg – Leibnitz oder Deutschlandsberg –Graz befindet, damit eine Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel gewährleistet ist. Das Wichtigste ist aber, dass den Tieren ein schönes und sicheres Zuhause geboten werden kann."

Sie kennen einen Hof, der in Frage kommt? Bitte leiten Sie Ihren Hinweis an Emanuel Wenk, Tel.: 0660/541 07 78, oder Andreas Paveu, Tel.: 0664/427 61 72, weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).